Akteure

Reinhold, ausnahmsweise mit Glas statt mit Gibson Les Paul

Reinhold Skrzeba, trinkt normalerweise Bier aus dem Pott und das nicht so häufig, wie das Bild aussagt. Reinhold’s Hauptinstrument ist Gitarre, er spielt aber auch Saxophon, Keyboard und Geige. Er wurde von uns auch zum Singen gezwungen. Reinhold ist impulsiv im positiven Sinne. Deshalb ist er kreativ, hat den Hauptanteil am musikalischen Songwriting und sorgt für Dynamik. Seine Lieblingsband ist Dream Theater, das ist eine äußerst konzertante Rockband, eher schon symphonisch – mit einem genialen Gitarristen. Dieses Niveau werden wir als bessere Amateure nicht erreichen – aber es färbt etwas auch auf unsere Songs ab. Da sind schonmal häufiger Tonart- und oder Tempowechsel zu hören, was die Dinge hoffentlich spannender macht. Reinhold war im Bergbau tätig und kennt daher die Lebensart des Ruhrgebiets, die wir ja auch als Band vertreten wollen genau. Dazu gehört auch das „Kollege sein“, eine Eigenschaft, die wir als Band besonders schätzen. Ist doch eine Band fast wie eine Ehe, da muss man sich verstehen, sonst läuft es nicht. Reinhold ist auch begabter Fotograf – siehe hier: http://www.emscherlicht.de

Bernd, sinnend

Bernd Kaminski, wie Reinhold Gründungsmitglied, schaut öfter mal sinnend, weil er er planende Kopf ist. Spielt Gitarre und Bass. Er wurde auch zu was gezwungen, nämlich zum Bassisten gepresst. Trotz intensiver Suche wurde für uns keiner dieser raren Spezies gefunden. „Dann mach ich’s eben“ hieß es. Und jetzt macht es ihm sogar richtig Spass, weil es seinem ruhigen Gemüt entgegen kommt. 2 Saiten weniger, weniger Action, er muss keine Show machen, Bassisten bleiben ja oft ein bisschen im Hintergrund, sorgen aber für das Fundament. Bernd beteiligt sich auch am Songwriting, schreibt Texte etc.. Hat früher mal Folk/Blues auf Akustikgitarren gemacht, was vielleicht auch in unserer Formation nochmal zur Anwendung kommt. Reichlich Banderfahrung mit 60er Coverband, aber das covern braucht er nicht mehr. Bernd ist 1951 geboren, also mit „Beat“ aufgewachsen, deshalb sind die „Who“ die Lieblingsband, typischer Song: „My Generation“.

Jörg, fein lächelnd

Jörg hat allen Grund, fein zu lächeln. Er ist der Drummer der Band und eindeutig der Beste. Zumindest der beste Musiker. Wenn wir etwas aufnehmen, braucht er immer nur einen Take, bewundernswert, die Saitenquäler schaffen das meist nicht. Jörg hat auch viel Banderfahrung und liebt es härter – schon in Richtung Heavy Metal, allerdings kein Deathmetal o.ä.. Sein Lieblingsteil ist die Doppelfussmaschine, mit der er die Bassdrum heftig rumpeln lassen kann. Jörg steht noch im Arbeitsprozess und sorgt so für die Rente der Anderen, damit die sich weitere Gitarren, Verstärker und Effektgeräte leisten können.